Kranich-Modellbogen

M-Lomonossow

Titel:  Forschungsschiff "Michail Lomonossow"   (М. В. Ломоносова) 

Konstrukteur:   Richard Hoffmann

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1961

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN"

Bestell-Nr.:  K-6102-S     Preis:  1,20 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-Lomonossow.0001
  • KMB-Lomonossow.0002
  • KMB-Lomonossow.0003
  • KMB-Lomonossow.0004
  • KMB-Lomonossow.0005
  • KMB-Lomonossow.0006
  • KMB-Lomonossow.0007
  • KMB-Lomonossow.0008

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen zum Forschungsschiff "Michail Lomonossow" erlaubt den Nachbau eines sowjetischen Forschungsschiffes, welches den Namen des russischen Wissenschaftlers Michail Lomonossow trägt. Die Modellkonstruktion wurde von Richard Hoffmann entworfen und die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Der Modellbogen ist im Maßstab 1:200 ausgeführt. Der Modellbausatz ist im Format A 4 gestaltet und bestand aus 8 Seiten Heftumschlag mit Bauanleitung und Textbeiträgen zur wissenschaftlichen Arbeit in der Meeresforschung  sowie 10 auf A4 Format gefaltete Bastelseiten mit den Bauteilen. Wie schon erwähnt, waren die Umschlagseiten sehr ausführlich mit Bauanleitung und wissenschaftlichen Informationen ausgefüllt. Die Bauanleitung verweist gleich am Anfang auf eine neue Montagetechnologie bei den Spanten für den Schiffskörper. Die Abläufe sind auch im Modellbausatz vom Atomeisbrecher LENIN vorhanden bzw. vorgegeben.

2. Abbildung - Bastelseiten

Lomonossow

LomonossowLomonossow

Zu der ungewöhnlichen Darstellung der Bastelseiten ist zu erklären, dass bei den zwei unteren Bstelseiten die Falttechnik erkennbar wird und das bereits mehrfach benannte Problem, das Bauteile durch die Faltung beschädigt wurden. Hier konkret die Grundfläche vom Schiffsoberdeck (Bauteil mit der Nr. 34). Ansonsten sind die Bauteile sehr übersichtlich angeordnet, es gibt keine absolute Trennung von Bauteilen für die Stützkonstruktion und den anderen Bauteilen.

Quelle Bilder und Text          Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

Bilder von gebauten Modellen der Michail Lomonossow 

  • Galerie-Lomonossow.0001
  • Galerie-Lomonossow.0002
  • Galerie-Lomonossow.0003

(zum vergrößern anklicken)

 

Alternativbausätze und Reprints

Reprint des cfm-Verlages Kranich-Modellbogen Forschungsschiff "Michail Lomonossow"

cfm-Lomonossow

Dieser Reprintbausatz liegt uns im Original vor. Er ist im A 3 Format gestaltet und ist eine einfache digitale Kopie des Originalbausatzes. Interessant an dieser Reprintausgabe ist eine Texteinlassung auf der letzten Umschlagseite, wo vom cfm-Verlag Anforderungskriterien für den lizenzsierten Nachdruck von Kranich-Modellbögen benannt sind. Meines Wissens nach gab es keine Vergabe von Lizenzen. Weder der Verlag "Junge Welt" noch der Tessloff-Verlag haben Lizenzen vergeben. Ob von den Konstrukteuren oder ihren Nachkommen welche vergeben worden sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Nachfolgend stelle ich die 4. Umschlagseite mit dem abgedruckten Text vor. Den betreffenden Text habe ich als gesonderten Snipping Tool daneben gestellt.

  • cfm-Lomonossow-Extra.0001
  • cfm-Lomonossow-Extra.0002

(zum vergrößern anklicken)

 

Möge sich jeder Leser ein eigenes Bild von dieser Darstellung machen. Ich habe von der Redaktion der Zeitung "Junge Welt" und des Tessloff-Verlages aus München (als Rechtsnachfolger des Verlages "Junge Welt") ein Schriftstück vorliegen, das meine oben getroffenen Aussagen bestätigt.

Quelle Bild      Reprintausgabe Kranich-Modellbogen "Forschungsschiff Michail Lomonossow" des cfm-Verlages 

Zum Seitenanfang