Kranich-Modellbogen

MLR-Boot

Titel:  MLR-BOOT  der Nationalen Seestreitkräfte

Konstrukteur:   Herbert Thiel

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1959 (Titelbild ist die 2. Auflage von 1965)

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" 

Bestell-Nr.:  K-5904-S     Preis:  0,60 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-MLR-Boot.0001
  • KMB-MLR-Boot.0002
  • KMB-MLR-Boot.0003
  • KMB-MLR-Boot.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der vorgestellte Kranich-Modellbogen erlaubte den Nachbau eines MLR-Bootes (Minen-Leg- und Räumschiff) der Seestreitkräfte der NVA. Der Modellbausatz war im Maßstab 1:200 gestaltet. Die Modellkonstruktion wurde von Herbert Thiel entworfen. Die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Der Modellbausatz im A 4 Format bestand aus 4 Umschlagseiten mit Bauanleitung sowie 4 auf A 4 Format gefaltete Bastelseiten mit den Bauteilen. Mit dem Erscheinen dieses Kranich-Modellbogens änderten sich die Nummerierungen und die Registratur mit den Bestell-Nummern. Dieser Modellbausatz wurde von der Redaktion "MODELLBOGEN" herausgegeben, aber das Logo auf der letzten Umschlagseite nicht aufgedruckt. Dafür stand ein blaues (auch in schwarz) Logo - JW mit strahlenförmigen Linien umgeben. Dieses Logo stand bei allen veröffentlichten Kranich-Modellbögen und Modellbögen ab der Bestell.-Nr. 63-22M (Kranich-Modellbogen Abfangjäger Typ "E-166") neben dem Logo "MODELLBOGEN". Die redaktionelle Bearbeitung stand unter Leitung von Gerhard Kunter. Die Informationen zum Schiffstyp waren in einen kleinen Absatz zusammengefaßt. Die Bauanleitung sehr ausführlich im Text mit einigen Skizzen ergänzt.

2. Abbildung - Bastelseiten

MLR-BootMLR-Boot

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen Bauteile und Teile der Stützkonstruktion sowie eine Gesamtabbildung des fertigen Modells. Ebenfalls ist an einigen Bauteilen zu erkennen, das eine Skizze für die Formgebung des Bauteiles mit abgedruckt ist. 

 

Quelle Bilder und Text     Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

 

Mit dem nachfolgenden Text und Bildern soll auf eine kleine Besonderheit verwiesen werden.

Der Kranich-Modellbogen des MLR-Bootes der Nationalen Seestreitkräfte erschien in 2 Auflagen. Die 1. Auflage erschien im Jahr 1959 mit der abgedruckten Bestell-Nr. im Titel und der Preisangabe "DM" (Deutsche Mark) sowie der im Impressung angegebenen Redaktion "Fröhlich sein und singen". Die 2. Auflage stammt aus dem Jahr 1965. Die Bestell-Nr. erscheint nicht mehr im Titel und die Preisangabe erfolgt in "MDN" (Mark der Deutschen Notenbank). Im Impressum erscheint die Redaktion "MODELLBOGEN". Diese Besonderheit ist sicherlich nicht von Bedeutung bei vielen Modellbaufreunden, aber von Interesse bei den Sammlern. 

  • Besonderheit-KMB-MLR-Boot.0001
  • Besonderheit-KMB-MLR-Boot.0002
  • Besonderheit-KMB-MLR-Boot.0003
  • Besonderheit-KMB-MLR-Boot.0004

(zum vergrößern anklicken)

Quelle Bilder und Text    Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreund und Sammler Jochen Hensel und Lothar Schlüter 

 

Bildergalerie von gebauten Modellen

  • Galerie-MLR-Boot.00001
  • Galerie-MLR-Boot.00002
  • Galerie-MLR-Boot.00003

(zum vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang