Kranich-Modellbogen

T-54

Titel:  Panzer der NVA  T 54    (1. Auflage) 

Konstrukteur:   Klaus Piotrowski

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1964

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN"

Bestell-Nr.:  64-3M     Preis:  1,20 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-T-54.0001
  • KMB-T-54.0002
  • KMB-T-54.0003
  • KMB-T-54.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen des NVA-Panzers T 54 hatte einen neuen sowjetischen mittleren Kampfpanzer zum Vorbild, welcher in den Armeen des Warschauer Vertrages zur Standardausrüstung gehörte. Die Modellkonstruktion im Maßstab 1:25 wurde von Klaus Piotrowski entworfen und die Titelzeichnung von Hans Räde gestaltet. Der Kranich-Modellbausatz im Format A4 bestand aus 4 Seiten Heftumschlag mit Bauanleitung sowie 10 Bastelseiten mit den Bauteilen. Der Kranich-Modellbogen ermöglichte den Nachbau eines sowjetischen mittleren Kampfpanzers mit der Typbezeichnung T-54, welcher als Weiterentwicklung aus dem legendären T-34 anzusehen ist. Von diesem Kranich-Modellbogen gab es eine leicht veränderte 2. Auflage. Die Informationen zum Panzertyp waren sehr umfangreich und die Bauanleitung mit ihren bildlichen Darstellungen sehr detailliert. 

2. Abbildung - Bastelseiten

T-54T-54T-54

Der vorgestellte Kranich-Modellbausatz ist in einer guten Qualität und der Alterungszustand ist noch nicht zu sehr vorangeschritten. Die Bastelseiten zeigen verschiedene Kartonseiten mit Bauteilen für Turm mit Kanone, Laufrollen, Ketten und Teile für die Stützkonstruktion.

Quelle Bilder und Text     Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Roland Krone, Ulrich Günscht und Lothar Schlüter

 

Mit dem nachfolgenden Text und Bilder soll auf eine kleine Besonderheit verwiesen werden.

Im Zusammenhang mit der Währungsumstellung in der DDR von DM (Deutsche Mark) auf MDN (Mark der Deutschen Notenbank) im Jahr 1964 / 1965, ergab sich die Situation, dass beim Druck von Publikationen unterschiedliche Varianten zur Anwendung kamen, wenn es darum ging, die neue Währung im Verkaufspreis auszudrucken. So sind einige Kranich-Modellbogen aus dieser Zeit im Titel mit dieser Situation erkennbar. Dem Modellbaufreund wird dieser Umstand vielleicht egal sein. Für den Sammler sind sie dafür von Interesse, da sie geschichtliche Abschnitte und Perioden darstellen können.
So der Kranich-Modellbogen des Panzers der NVA (Nationale Volksarmee) T-54. Nachfolgend sind die Umschlagseiten mit den Titel- und Rückseiten abgebildet.
 

  • Besonderheit-T-54.0001
  • Besonderheit-T-54.0002
  • Besonderheit-T-54.0003

(zum vergrößern anklicken)

 Quelle Bilder und Text    Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Jochen Hensel und Lothar Schlüter

 

Bilder / Fotos von gebauten Modellen

  • Galerie-T-54.0001
  • Galerie-T-54.0001a
  • Galerie-T-54.0002
  • Galerie-T-54.0002a
  • Galerie-T-54.0003
  • Galerie-T-54.0003a
  • Galerie-T-54.0004
  • Galerie-T-54.0004a
  • Galerie-T-54.0005
  • Galerie-T-54.0005a
  • Galerie-T-54.0006
  • Galerie-T-54.0007

(zum vergrößern anklicken)

 

Alternativbausätze und Reprints

Modellbogen des Verlages Maly-Modelarz Panzer T-54

MM-T-54

Die Modellkonstruktion wurde von Bohdan Wasiak im Maßstab 1:25 entworfen. Der Modellbogen erschien Ende der 60ziger Jahre und wurde 1971 und 1973 mit Reprints neu aufgelegt.

Quelle Bild        Modellbogen Panzer T-54 des Verlages Maly-Modelarz

Zum Seitenanfang