Kranich-Modellbogen

Junkers-F13

Titel:  Ganzmetallflugzeug F13 

Konstrukteur:   Rolf Wille 

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1965

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN"

Bestell-Nr.:  65-19M     Preis:  0,90 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-F-13.0001
  • KMB-F-13.0002
  • KMB-F-13.0003
  • KMB-F-13.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen des Ganzmetallflugzeuges F-13 hatte als Vorbild die Junkers F 13. Sie wurde in den Dessauer Junkers-Werken gefertigt und kann auf eine lange Tradition verweisen. Die Modellkonstruktion wurde Rolf Wille im Maßstab 1:50 entworfen. Die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Der Modellbausatz war im Format A4 und bestand aus 4 Seiten Heftumschlag mit Bauanleitung sowie 4 Bastelseiten mit den Bauteilen. 2 Kartonseiten sind mit Teilen der Stützkonstruktion und 2 mit Metallfolie für die anderen Bauteile. Der Kranich-Modellbogen ermöglichte den Nachbau vom deutschen Ganzmetallflugzeug Junkers F13. Das Modell trägt die Kennung der schwedischen Luftstreitkräfte. Die Informationen zum Flugzeugtyp sind ausreichend. Die Bauanleitung ist sehr detailliert. 

2. Abbildung - Bastelseiten

F-13F-13

Die Bastelseiten zeigen einen übersichtlichen und qualitativ guten Kartonmodellbausatz. Die Anordnung der Bauteile sowie deren Druckqualität ist einfach überzeugend. Da es sich um ein kleines Flugzeugmodell handelt, ist auch hier Filigranarbeit angesagt.

 

Quelle Bilder und Text       Modellbaufreunde Wolfgang Constabel und Lothar Schlüter 

 

 

Bildergalerie von gebauten Modellen

  • Galerie-F-13.00001
  • Galerie-F-13.00002
  • Galerie-F-13.00003

(zum vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang