Kranich-Modellbogen

TU-22

Titel:  Sowjetischer Raketenträger 

Konstrukteur:   Helge Bergander 

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1964

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN"

Bestell-Nr.:  64-27M     Preis:  2,50 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-TU-22.0001
  • KMB-TU-22.0002
  • KMB-TU-22.0003
  • KMB-TU-22.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen des sowjetischen Raketenträgers hatte den sowjetischen Bomber und Raketenträger TU-22 aus dem OKB Tupolew (ОКБ Туполев) als Vorbild. Die Modellkonstruktion wurde von Helge Bergander entworfen und die Titelzeichnung von Hans Räde gestaltet. Für die Modellkonstruktion wurde der Maßstab 1:50 gewählt. Der Kranich-Modellbausatz A 4 Format bestand aus 4 Seiten Heftumschlag mit Bauanleitung und den teilweisen Abdruck von Bauteilen. Weitere 12 Seiten mit Bauteilen bestanden aus 4 Kartonseiten mit Teilen der Stützkonstruktion und 8 Seiten auf Metallfolie mit den anderen Bauteilen. Der Kranich-Modellbogen ermöglichte den Nachbau des sowjetischen Überschallbombers und Raketenträgers TU-22 aus dem OKB Tupolew (ОКБ Туполев). Im Modellbausatz war die TU-22 als TU-22K konzipiert und trägt die Lenkwaffe Ch-22. Die Informationen zum Flugzeugtyp bezogen sich auf die Luftparade in Moskau/Tuschino vom 09. Juli 1961. Die Bauanleitung ist sehr detailliert und glänzt mit ihren guten bildlichen Darstellungen zum Bauablauf.

2. Abbildung - Bastelseiten

TU-22TU-22TU-22

Zum Kranich-Modellbogen gehören 12 Bastelseiten von denen drei abgebildet sind. Die mittlere abgebildete Kartonseite zeigt eine von vier Bastelseiten für die Stützkonstruktion sowie Spanten und Verbindungselemente. Die zwei weiteren abgebildeten Seiten auf Metallfolie zeigen Bauteile für den Rumpf, den Tragflächen und Höhenruder sowie andere Zubehörteile. 

 

Dieser Kranich-Modellbogen erschien mit einer kleinen Besonderheit im Titel

Dieser Kranich-Modellbogen erschien mit zwei unterschiedlichen Titelseiten, da die Währungsumstellung von DM auf MDN in der DDR 1964 erfolgte. In der nachfolgenden Bildergalerie kann dieser Umstand nachverfolgt werden. Die Titel-Bezeichnung "Sowjetischer Raketenträger" ist ebenfalls nicht ganz korrekt, da es sich um ein Flugzeug aus dem OKB Tupolew handelt und die Typenbezeichnung TU-22 war.

  • Besonderheit.0001
  • Besonderheit.0002
  • Besonderheit.0003
  • Besonderheit.0004

(zum vergrößern anklicken)

 

 

Quelle Bilder und Text       Original Kranich-Modellbogen / Modellbaufreunde Ingolf Hoppe, Ulrich Günscht, Jochen Hensel und Lothar Schlüter 

 

Bildergalerie von gebauten Modellen

  • Galerie-TU-22.0001
  • Galerie-TU-22.0002
  • Galerie-TU-22.0003
  • Galerie-TU-22.0004
  • Galerie-TU-22.0005a
  • Galerie-TU-22.0006
  • Galerie-TU-22.0007
  • Galerie-TU-22.0007a
  • Galerie-TU-22.0008
  • Galerie-TU-22.0009
  • Galerie-TU-22.0009a
  • Galerie-TU-22.0010
  • Galerie-Tu-22.0005

(zum vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang