Kranich-Modellbogen

MIG-21

Titel:  Jagdflugzeug MIG-21

Konstrukteur:   Helge Bergander

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1964

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN" 

Bestell-Nr.:  64-(11M???)     Preis:  0,90 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-MiG-21.0001
  • KMB-MiG-21.0002
  • KMB-MiG-21.0003
  • KMB-MiG-21.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen des sowjetischen Jagdflugzeuges MIG-21 hatte den Prototypen Je-2/Je-2A aus dem OKB MIG (ОКБ МИГ) als Vorbild. Die Modellkonstruktion wurde von Helge Bergander entworfen und die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Für die Modellkonstruktion wurde der Maßstab 1:50 gewählt. Der Kranich-Modellbausatz ist im Format A 4 und bestand aus 4 Seiten Heftumschlag mit Bauanleitung sowie 4 Bastelseiten mit den Bauteilen. Davon waren 2 Kartonseiten mit Teilen für die Stützkonstruktion und 2 Seiten auf Metallfolie für die Bauteile. Der Modellbausatz gestattete den Nachbau eines sowjetischen Experimentaljägers Je-2/Je-2A aus dem OKB Mikojan-Gurewitsch, welcher mit zur Entwicklungslinie der MiG-21F-13 gehörte, aber fälschlicher Weise als MIG-21 betitelt wurde. Die Informationen zum Flugzeugtyp sind entsprechend formuliert. Die Bauanleitung ist sehr detailliert und glänzt mit ihren einzelnen Abbildungen.

2. Abbildung - Bastelseiten

MIG-21MIG-21

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen je eine Kartonseite mit Bauteilen für die Stützkonstruktionen (links) und eine Kartonseite mit Metallfolie mit den Bauteilen für das Modell (rechts). Der Kranich-Modellbausatz ist gut durchkonstruiert und die Passgenauigkeit ist hervor zu heben.

 

Quelle Bilder und Text          Modellbaufreund Lothar Schlüter 

 

Bildergalerie von gebauten Modellen des Jagdflugzeuges MiG-21

  • Galerie-MiG-21.00001
  • Galerie-MiG-21.00002
  • Galerie-MiG-21.00003
  • Galerie-MiG-21.00004
  • Galerie-MiG-21.00005
  • Galerie-MiG-21.00006

(zum vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang