Kranich-Modellbogen

E-152/E-166

Titel:  Abfangjäger Typ "E-166"

Konstrukteur:  Helge Bergander

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1963

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "MODELLBOGEN"

Bestell-Nr.:  63-22M     Preis:  0,90 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-E-166.0001
  • KMB-E-166.0002
  • KMB-E-166.0003
  • KMB-E-166.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen des Abfangjägers Typ E-166 hatte einen Flugzeugtyp zum Vorbild, welcher für Verwirrung und Irritationen nicht nur in der westlichen Welt sorgte. Dieser Kranich-Modellbogen basiert auf dem Prototyp der E-152A aus dem OKB MIG (ОКБ МИГ), welcher in der Entwicklungsreihe "Schwere Jäger" entstand und getestet wurde. Die Modellkonstruktion wurde von Helge Bergander entworfen, der mit dieser Modellkonstruktion sein Debüt im Kreis der Modellkonstrukteure beim Verlag "Junge Welt" gab. Die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Für die Modellkonstruktion wurde der Maßstab 1:50 gewählt. Der Modellbogen ist im A 4 Format und in Heftform gestaltet. Zum Kranich-Modellbogen gehören insgesamt 8 Seiten. Davon sind 4 Seiten Umschlag mit der Bauanleitung und den dazu gehörigen Skizzen und 4 Seiten mit den anderen Bauteilen. Von diesen 4 Bastelseiten waren 2 Kartonseiten mit Teilen der Stützkonstruktion, Bewaffnung, Räder und Rumpfteilen vom Bug versehen sowie 2 Kartonseiten mit Metallfolie und den Bauteilen. Die gegebenen Informationen zum Flugzeugtyp bezogen sich hauptsächlich auf die der Weltöffentlichkeit bekannt gewordenen Weltrekorde von sowjetischen Militärflugzeugen mit den Bezeichnungen "E-66" und "E-166". Der Modellbausatz hat nichts mit dem Prototypen Je-150 / E-166 aus dem OKB MiG zu tun. Die Bauanleitung ist mit ihren bildlichen Darstellungen sehr detailliert.

2. Abbildung - Bastelseiten

E-152/E-166E-152/E-166

Der vorgestellte Kranich-Modellbausatz glänzt mit seiner professionell gestalteten Konstruktionsweise. Ähnlich wie beim Kranich-Modellbogen "Jagdflugzeug MIG-23" scheute man sich nicht, Rumpf- und Bauteile als normalen Farbdruck auf einfachen Kartonseiten zu drucken und diese neben den Bauteilen mit Metallfolie zu verwenden. Dies machte am gebauten Modell einen guten Gesamteindruck.

Quelle Bilder und Text            Modellbaufreunde Wolfgang Constabel und Lothar Schlüter

 

 

Alternativbausätze und Reprints

Der Kartonmodellbausatz von HOBBY-MODEL "E - 1 5 2 A / Flipper"

E-152AE-152A

Dieser polnische Kartonmodellbausatz mit dem o. g. Titel, ist ein qualitativ hochwertiger Alternativbausatz, der gegenüber dem Kranich-Modellbogen einige wesentliche Verbesserungen aufweist. Die Verbesserungen beziehen sich auf den Cockpitbereich, die Fahrwerksschächte des Bugrades und des Hauptfahrwerkes sowie die Luftbremsklappen. Die Karton- und Druckqualität sind gut. Gebaute Modelle dieses Alternativbausatzes können unter www.Kartonmodellbau.net und www.lothar-schlueter-modellbau.de begutachtet werden. Der Modellbogen kann im Shop von www.Kartonmodellbau.net bestellt und bezogen werden.

 

Quelle Bild       HOBBY-MODEL  E - 152 A "Flipper"  

Zum Seitenanfang