Kranich-Modellbogen

353-Tourist353-Tourist

Titel:  WARTBURG-TOURIST 

Konstrukteur:  Gerhard Stieff

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1968

Herausgeber  Verlag "Junge Welt"  Redaktion "MODELLBOGEN"

Bestell-Nr.:  68-19M      Preis:   1,20 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • KMB-Wartburg-Tourist-1.0001
  • KMB-Wartburg-Tourist-1.0002
  • KMB-Wartburg-Tourist-1.0003
  • KMB-Wartburg-Tourist-1.0004
  • KMB-Wartburg-Tourist-1.0005

(zum vergrößern anklicken)

Der Kranich-Modellbogen des Personenkraftwagens WARTBURG-Tourist hatte den bekannten DDR PKW-Combi aus dem Automobilwerk in Eisenach als Vorbild. Die Modellkonstruktion im Maßstab 1:25 wurde von Gerhard Stieff entworfen. Die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Zum Modellbogen gehören 4 Umschlagseiten und 4 Bastelseiten. Er ist im Format A 4 ausgeführt und ein Farbdruck. Der Modellbausatz gestattet den Nachbau des PKW Wartburg353 als Combi-/Tourist-Version aus dem Automobilbau der ehemaligen DDR. Die Informationen zum Fahrzeugtyp sind ausreichend. Die Bauanleitung ist sehr detailliert und mit Skizzen gut ergänzt. Wie die abgebildeten Titelseiten erkennen lassen, gab es zwei unterschiedliche Ausgaben. Der Unterschied besteht im Aufdruck des Preises. Als Ursache könnte die Währungsumstellung in der ehemaligen DDR angesehen werden. Bis Dezember 1967 galt die Mark der Deutschen Notenbank (MDN) als Zahlungsmittel. Ab Januar 1968 hieß das Zahlungsmittel Mark der Deutschen Demokratischen Republik (M). Überschneidungen von Aktivitäten bei der Druckvorbereitung des Kartonmodellbausatzes und des terminlichen Ablaufes der Währungsumstellung könnten für die Situation verantwortlich sein, dass es zwei unterschiedliche Ausführungen der Titelseiten gibt.

2. Abbildung - Bastelseiten

Wartburg353-TouristWartburg353-Tourist

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen Bauteile der Karosserie sowie der Inneneinrichtung. Der Gesamteindruck des Modellbogens ist gut. Es handelt sich um einen einfachen Kartonmodellbausatz.

 

Quelle Bilder und Text         Modellbaufreunde Michael Golke, Jochen Hensel und Lothar Schlüter

Zum Seitenanfang