Unbekannte Konstrukteure - gab oder gibt es sie ?

Unbekannte KonstrukteureUnbekannte KonstrukteureUnbekannte Konstrukteure

 

Diese Rubrik “Unbekannte Konstrukteure”, übernahmen wir aus dem Sonderheft Teil 1 “DDR in Karton - eine Dokumentation” des Mitteldeutschen Kartonmodell-Verlages. Sie entsprang sicherlich der Überlegung, dass nicht alle Modellbogen und ihre dazugehörigen Konstrukteure und Gestalter, namentlich zu erfassen waren. Aus unseren bisherigen Erkenntnisstand lässt sich ableiten, dass der Kranich-Modellbogen mit dem Titel “Panzerauto 1917” der Modellbogen ist, der keine Angaben zum Konstrukteur enthält. Alle anderen Modellbögen, wie die Ausschneide- und Modellbogen mit der Kranich-Modellbogen-Reihe sowie den Pinguin-Ausschneidebögen, enthalten im Impressum Angaben zur Redaktion, den Redaktionsbeirat, den verantwortlichen Redakteur, den Titelzeichner, den Konstrukteuren und anderen Mitwirkenden.

Namen wie Fritz Feye, Horst Selke, Gerhard Kunter, Kurt Schulz, Horst Buttler, Heinz Stark, Siegfried Kohl und Paul Böhm stehen als unbekannte Namen für die Arbeit in den Redaktionsbeiräten des Verlages “Junge Welt”, in der Redaktion “Fröhlich sein und singen” und später in der Redaktion “MODELLBOGEN”. Die bekannten Konstrukteure G. Stieff, K. Friedrich, W. Zorn, H. Thiel, E. Kunter, W. Altenburger, S. Beutler, K. Piotrowski, H. Habelmann und nicht zuletzt Hans Räde, Horst Wende, Ladislaus Elischer, Gerhard Stieff, Horst Glocke, Jürgen Kieser und Hans Jürk als Titelzeichner haben ebenfalls in diesen Redaktionsbeiräten bei der Gestaltung von verschiedenen Modellbogen mitgewirkt.

Mit der Entwicklung und Gestaltung der Pinguin-Ausschneidebögen wurde der personelle Kreis der gestaltenden Mitarbeiter größer und umfangreicher. Gerade mit der Herausgabe von Bastelmagazinen und Basteltüten kamen unbekannte Namen wie H. Kramer, Ursula Stieff, Werner Schulz, Rudolf Ebert, Heinz Gutzmorow, Vera Wutge, Franz Jardetzky, Lienhard Wurm, Herbert Janack, Wolfgang Leisenberg, Walter Gutsche, Peter Haunschild, Alexander Michalak, Ladislaus Elischer, Hans Rolle, Jürgen Kieser, Otto Süß, G. Weckwerth, Günter Reinsch, Horst Glocke, Herbert Schmidt und Horst Wende hinzu. Sie alle stehen mit ihrer gestalterischen Tätigkeit für qualitative und quantitative, auf hohem Niveau befindliche, Modellbauaktivitäten in der ehemaligen DDR.

Zusammenfassend kann eingeschätzt werden, dass sich der Kreis unbekannter Konstrukteure und ihrer Modelle sehr sehr klein gestaltet und namentlich auch keine bekannt sind. Wie bereits erwähnt, ist der Kranich-Modellbogen mit dem Titel "Panzerauto 1917" der Modellbogen ohne Angabe des Konstrukteurs. Weitere Modell- und Bastelbogen sowie Pinguin-Ausschneidebogen, welche ohne Angaben zu den Konstrukteuren und Illustratoren erschienen sind, werden in der nachfolgenden Galerie mit den Titelseiten gezeigt.

 

Galerie der Titel zur Rubrik "Unbekannte Konstrukteure"

  • Galerie-unbekannte-Konstr.0001
  • Galerie-unbekannte-Konstr.0002
  • Galerie-unbekannte-Konstr.0003
  • Galerie-unbekannte-Konstr.0004
  • Galerie-unbekannte-Konstr.0005
  • Galerie-unbekannte-Konstr.0006

(zum vergrößern anklicken)

 

Berlin,  24. April 2017           Lothar Schlüter

 

Quelle Bilder und Text       Originale Modellbögen / Modellbaufreund Jochen Hensel und Lothar Schlüter

Zum Seitenanfang