Persönliche Daten zur Person Klaus Piotrowski werden hier nicht veröffentlicht.

 

 

Galerie der Titel der Kranich-Modellbögen

  • KMB-Piotrowski.0001
  • KMB-Piotrowski.0002
  • KMB-Piotrowski.0003
  • KMB-Piotrowski.0004
  • KMB-Piotrowski.0005
  • KMB-Piotrowski.0006

(zum vergrößern anklicken)

Klaus Piotrowski gehörte in den Jahren 1963 bis 1969 in der Redaktion "MODELLBOGEN" beim Verlag "Junge Welt" zum Kreis der Konstrukteure. Sein Name steht für 5 Modellkonstruktionen im Bereich Fahrzeuge / Militärtechnik sowie einer Nachauflage. Seine Modellkonstruktionen sowjetischer Panzertechnik wie der mittlere Kampfpanzer T-54, der schwere Panzer T-10 und der PT 76 als schwimmfähiger Panzer, ergänzten die bereits vorhandenen Modellkonstruktionen von sowjetischer Militärtechnik. Die Modellkonstruktionen des Artillerie-Transportschleppers ATS-3 und des SPW BRT 60 waren gelungene Kartonmodellbausätze. Klaus Piotrowskis Modellkonstruktionen wurden auch bei der Gestaltung der Pinguin-Ausschneidebögen, speziell Bastelmagazinen, genutzt. Seine Modellkonstruktion des ATS 3 und des Amphibienfahrzeuges Schwimmpanzer PT 76 standen hier im Mittelpunkt. Die Titelbezeichnung für die Modellkonstruktion des Artillerie-Transportschleppers ATS-3 stammt von Klaus Piotrowski, da es offiziell keine konkrete Typenbezeichnug gab. Selbst die sowjetische Botschaft wurde im Rahmen seiner Tätigkeit konsultiert, um Urheberrechte und andere juristische Regelungen abzuklären.

Anfang des Jahres 2016 konnte ein persönlicher Kontakt zu Klaus Piotrowski hergestellt werden. Im Gespräch berichtete er kurz über seine Zeit als Konstrukteur in der Redaktion “MODELLBOGEN”, die ihn sehr viel Freude bereitete. Er war sehr engagiert in der Umsetzung des Modellbaus als sinnvolle Freizeitgestaltung für Kinder und Jugendliche. Viele Exponate von Klaus Piotrowski stehen heute noch in musealen Einrichtungen. Seine Modellkonstruktionen entsprachen seiner speziellen Neigung für sowjetische Militärtechnik allgemein und der Panzer- und LKW-Technik im Besonderen. Der sowjetische Schlepper ATS begeisterte ihn bis ins hohe Alter. Von seinen Modellbauaktivitäten profitierte nicht nur der Verlag “Junge Welt”, sondern auch museale Einrichtungen wie das Militärmuseum in Dresden. Klaus Piotrowski ist zwischenzeitlich 85 Jahre alt und lebt in einer Kleinstadt nördlich von Berlin.

 

Galerie der Titel der Pinguin-Ausschneidebögen / Bastelmagazine

  • Galerie-PAB-K-Piotrowski.0001
  • Galerie-PAB-K-Piotrowski.0002

(zum vergrößern anklicken)

 

 

Quelle Bilder und Text      Originale Pinguin-Ausschneidebogen und Kranich-Modellbogen / Modellbaufreund Lothar Schlüter

 

Zum Seitenanfang