Personenbezogene Daten zur Person von Klaus Altenburger werden hier nicht veröffentlicht.

 

 

Galerie der Titel Kranich-Modellbogen / Modellbogen

  • Galerie-KMB-MB-K-Altenbuerger.0001
  • Galerie-KMB-MB-K-Altenburger.0002
  • Galerie-KMB-MB-K-Altenburger.0003
  • Galerie-KMB-MB-K-Altenburger.0004

(zum vergrößern anklicken)

Klaus Altenburger war von 1959 bis 1971 im Verlag "Junge Welt" in der Redaktion "Fröhlich sein und singen" und "MODELLBOGEN" als Konstrukteur und Mitglied des Redaktionsbeirates tätig. Er gehört somit auch zu den langjährig tätigen Konstrukteuren. Sein Hauptgebiet war die Raumfahrt und so steht sein Name und sein Wirken für Modellkonstruktionen, welche Raumfahrzeuge zum Vorbild hatten. Eigene Modellkonstruktionen sind der Kranich-Modellbogen Raumschiffe "Lunik III" und "Wostok I" sowie der Kranich-Modellbogen "Trägerrakete Wostok und Satellit Elektron I". Bei zwei weiteren Modellkonstruktionen war Klaus Altenburger als Koautor in Erscheinung getreten. Hier stehen der Kranich-Modellbogen "Sputnik III", den er mit Werner Zorn realisierte und der Modellbogen Weltraumschiffe Sojus 4 und 5, den er gemeinsam mit Gerhard Stieff konstruierte. In der Reihe Pinguin-Ausschneidebogen ist Klaus Altenburger nicht aktiv geworden.

 

 

 

Quelle Bilder und Text     Originale Kranich-Modellbogen / Modellbogen des ehemaligen Verlages "Junge Welt"

Zum Seitenanfang