Personenbezogene Daten zur Person von Ralf Hartkopf werden hier nicht veröffentlicht.

 

 

Galerie der Titel Ausschneidebogen / Modellbogen / Kranich-Modellbogen / Typensammler

  • Hartkopf.0001
  • Hartkopf.0002
  • Hartkopf.0003
  • Hartkopf.0003a
  • Hartkopf.0004
  • Hartkopf.0004a
  • Hartkopf.0005
  • Hartkopf.0006

(zum vergrößern anklicken)

Der Konstrukteur Ralf Hartkopf war von 1956 bis 1960 im Verlag "Junge Welt", Redaktion "Fröhlich sein uns singen" tätig. Auch er bestimmte mit seinen Modellbausätzen die Entwicklung der Ausschneide- und Kranich-Modellbögen. Wie oben aus der Galerie ersichtlich, gestaltete Ralf Hartkopf vorrangig Kleinflugzeuge als Modell. Er konstruierte das legendär gewordene Sport- und Reiseflugzeug "Super Aero 45S" aus der tschechisch-slowakischen Flugzeugindustrie sowie den Doppeldecker AN-2 aus dem OKB Antonow/ОКБ Антонов. Die Kranich-Modellbögen von der L-60 "Brigadyr" und der L-60 "Meta-Sokol" sind hervorragende Flugzeugmodellbausätze, welche aus heutiger Sicht nicht nur eine Bereicherung der Typenvielfalt darstellten, sondern immer noch einen Vergleich mit ähnlichen Modellbausätzen aus der westlichen Hemmisphäre standhalten können. Der Ausschneidebogen von der Super-Aero 45S wurde mit der Einführung der Metallfolie ein zweites Mal aufgelegt und die Kennung wurde in Deutsche Lufthansa verändert. In der Reihe Pinguin-Ausschneidebogen ist Ralf Hartkopf nicht aktiv geworden, obwohl seine Modellkonstruktion des Kleinflugzeuges L-60 "Brigadyr" und die AN-2 als Vorlage für die Gestaltung von Pinguin-Bogen genutzt wurde. In der Illustrierten Reihe für den Typensammler, wurden die Modellkonstruktionen der sowjetischen Antonow An-2 und der tschechisch-slowakischen L-60 "Brigadyr", als Modellbausätze in den Heften Nr. 5 und Nr. 7 veröffentlicht. 

 

Quelle Bilder und Text     Originale Ausschneide- und Modellbogen / Kranich-Modellbogen des ehemaligen Verlages "Junge Welt" / Der Illustrierten Reihe für den Typensammler des Deutschen Militärverlages der DDR jetzt Militärverlag Berlin in der Eulenspiegel-Verlagsgruppe / Modellbaufreund Ulrich Günscht

Zum Seitenanfang