Ausschneidebogen Nr. 21

Nachtjäger

Titel:  "NACHTJÄGER"

Konstrukteur: Werner Zorn

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1956

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "Fröhlich sein und singen"

Bestell-Nr.:  F-5621     Preis:  0,80 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • AB-Nachtjaeger-NGZ.0001
  • AB-Nachtjaeger-NGZ.0002
  • AB-Nachtjaeger-NGZ.0003
  • AB-Nachtjaeger-NGZ.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Ausschneidebogen Nr. 21 mit dem Titel "NACHTJÄGER" war der letzte Ausschneidebogen, welcher mit einer laufenden Nummer auf der Titelseite versehen war. Die Modellkonstruktion ist von Werner Zorn und die Titelzeichnung von Hans Räde. Zum Maßstab waren keine Angaben vorhanden.  Der Ausschneidebogen war im A 4 Format gestaltet und bestand aus den Umschlagseiten mit der Bauanleitung sowie 8 auf A4 Format gefaltete Bastelseiten mit den Bauteilen. Die oben genannte Bestell-Nummer steht für "F" gleich Flugzeugmodell, die Zahl 56 für das Jahr 1956 und die Zahl 21 für die laufende Nummer im Jahr 1956. Das Modell zeigt einen verfälschten Riss vom damaligen neuen sowjetischen Jagdflugzeug Jak-25 aus dem OKB Jakowlew (ОКБ Яковлев). Im Text des Modellbausatzes wird das Flugzeug fälschlicherweise dem OKB Lawotschkin (ОКБ Лавочкина) zugeordnet. Der Maßstab des Modellbausatzes vom "NACHTJÄGER" schien recht groß ausgefallen zu sein, da sich viele Modellbaufreunde an ein recht großes Modell erinnern können. Die Bauanleitung war sehr detailliert und mit zahlreichen bildlichen Darstellungen ergänzt. Auf der letzten Umschlagseite ist eine Gesamtübersicht aller bisher erschienenen Ausschneidebögen aufgeführt. Ebenso befinden sich Teile der Stützkonstruktion auf dieser Seite.

2. Abbildung - Bastelseiten

NachtjägerNachtjäger

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen eine für die Anfangsjahre typische Gestaltungsweise der Bauteile. Verbindungsfalze waren an den Bauteilen und nicht als gesonderte Teile gedruckt.  Die Bauteile und Teile für die Stützkonstruktion sind gemischt, aber übersichtlich auf den Bastelseiten angeordnet. Der Farbdruck für die einzelnen Bauteile ist etwas ungewöhnlich und dürfte vielleicht dem Gedanken an einen Nachtjäger entsprochen haben. Die Nummerierung der einzelnen Teile entsprach dem damaligen Standard. Dies änderte sich aber mit den Jahren.

 

Quelle Bilder und Text           Modellbaufreunde Frank Fuhrmann, Wolfgang Constabel und Lothar Schlüter

 

 

Bildergalerie von gebauten Modellen

  • Galerie-Nachtjaeger.0001
  • Galerie-Nachtjaeger.0001a
  • Galerie-Nachtjaeger.0002
  • Galerie-Nachtjaeger.0002a
  • Galerie-Nachtjaeger.0003
  • Galerie-Nachtjaeger.0003a
  • Galerie-Nachtjaeger.0004
  • Galerie-Nachtjaeger.0004a

(zum vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang