Ausschneidebogen Nr. 20

MiG-21

Titel:  Überschall-Jagdflugzeug "MIG-21"

Konstrukteur: Werner Zorn

Titelzeichnung:  Hans Räde

Erscheinungsjahr:  1956

Herausgeber: Verlag "Junge Welt" Redaktion "Fröhlich sein und singen"

Bestell-Nr.:  F-5620     Preis:  0,60 Mark

1. Abbildung - Umschlagseiten mit Bauanleitung

  • AB-MIG-21.0001
  • AB-MIG-21.0002
  • AB-MIG-21.0003
  • AB-MIG-21.0004

(zum vergrößern anklicken)

Der Ausschneidebogen mit der Nr. 20 hatte das Überschall-Jagdflugzeug MIG-21 als Titel. Leider stimmen Modellkonstruktion und Titel nicht mit dem eigentlichen Vorbild überein. Der Bausatz ist ein verfälschter Riss vom sowjetischen Überschall-Jagdflugzeug MIG-19 (mit nur einem Triebwerk). Die Modellkonstruktion wurde von Werner Zorn entworfen. Die Titelzeichnung gestaltete Hans Räde. Zum Maßstab gab es keine Angaben. Der Ausschneidebogen in A 4 Format bestand aus 4 Umschlagseiten mit Bauanleitung sowie 4 auf A 4 Format gefaltete Bastelseiten mit den Bauteilen. Die abgedruckte Bestell-Nummer steht für "F" gleich Flugzeugmodell, die Zahl 56 für das Jahr 1956 und die 20 für die laufende Nummer im Jahr 1956. Die Informationen zum Flugzeugtyp basierten auf Wahrnehmungen bei den jährlichen Luftparaden in Tuschino bei Moskau. Die Bauanleitung ist sehr detailliert und mit aussagefähigen Skizzen ergänzt.

2. Abbildung - Bastelseiten

MIG-21MIG-21

Die abgebildeten Bastelseiten zeigen einen guten Allgemeinzustand des hier vorgestellten Ausschneidebogens aus dem Jahr 1956. Mit den Bauteilen werden die Verfälschungen bereits erkennbar. Die Kennung war die der polnischen Luftstreitkräfte.

 

Quelle Bilder und Text           Modellbaufreunde Bernd Kothera, Wolfgang Constabel und Lothar Schlüter 

 

 

Bildergalerie von gebauten Modellen

  • Galerie-AB-MiG-21.00001
  • Galerie-AB-MiG-21.00002
  • Galerie-AB-MiG-21.00003

(zum vergrößern anklicken)

Zum Seitenanfang